© Text & Design Ursula Schaub 2019, alle Rechte vorbehalten. Fotos: pixabay, Wix

 

Human Design System Kurse und Ausbildungen

Die Human Design System - Körpergrafik wird auf der Basis der Geburtsdaten erstellt. Sie zeigt die ursprünglichen Anlagen eines Menschen auf, unabhängig von äusserer Konditionierung. Unser persönliches Energiebild offenbart das Koordinatensystem, in welchem unsere Seele ein Leben lang schwingt. Dieses Schwingungsmuster zu kennen, hilft uns, unseren individuellen Lebensweg - statt denjenigen der Anderen - zu gehen.

In den HDS Kursen lernst du Körpergrafiken zu verstehen und zu interpretieren. Das Gelernte befähigt dich,

das wahre Wesen von dir und anderen zu erfassen, Eigen-Arten, Talente, Ressourcen, Grenzen und praktische Hinweise zu erkennen für Entscheidungsfindung, Lebens- und Arbeitsgestaltung. Du verstehst, wie Abgrenzung von Fremdbestimmung gelingt, Energiebalance optimiert und die persönliche Kraft (zurück) erobert werden kann.

Untenstehend das Ausbildungskonzept von HumanDesignWinterthur. Ausführliche Informationen zum Human Design System, den Beratungs- und Ausbildungsangeboten gibt es auf www.humandesignwinterthur.com

Mehr erfahren zum Human Design System

 

Reisen im Feld der Möglichkeiten

Leben im Feld der Möglichkeiten heisst, sich bewusst und konsequent auszurichten auf das, was im eigenen Leben (bereits) funktioniert, sich gut und stimmig anfühlt, Kraft gibt und motiviert. Wir - vor allem unser konditioniertes Denken - sind allerdings gewohnt, uns auf Mankos und Probleme zu fokussieren. Weil wir meinen, sie so beseitigen zu können. Das Gegenteil geschieht: Je mehr wir uns einem Mangel zuwenden, desto mehr nähren wir ihn und umso stärker empfinden wir ihn. Denn: Alles was Aufmerksamkeit erhält, wird grösser.

In dieser Seminarreihe räumst du in deinem Innern aus, was dich an einem glücklichen Leben hindert. Du versöhnst dich mit Erlebtem und verwandelst beschränkende in stärkende Glaubenssätze. Du kreierst im Geist ein klares Bild von dem, was für dich "das gute Leben" ist, und nimmst diese Vorstellung mit deinem Fühlen in Besitz. Du erkennst, wann du dich im Feld der Fülle und wann im Feld des Mangels bewegst und lernst eine Geisteshaltung zu entwickeln, die dich durch den Alltag trägt, dir und anderen Glück bringt, dich selbstwirksam werden lässt und dein spirituelles Wachstum fördert.

Wir arbeiten mit all den verschiedenen Werkzeugen und Methoden, die auf der Seite der Angebote beschrieben sind. Übungen, Meditationen und theoretische Inputs wechseln sich ab.

Die Seminare bauen aufeinander auf - im Sinne eines Prozesses mit Zwischenräumen für die Praxisanwendung. Jedes Seminar dauert zwei Tage (jeweils Sa/So). Sie können auch je einzeln gebucht werden, am meisten profitiert man allerdings vom Besuch der ganzen Reihe.

1. Seminar "Entrümpeln und Versöhnen"

  • Wandeln von normativen Glaubenssätzen

  • Befreien von begrenzenden Konditionierungen

  • Versöhnen mit Schwierigem

  • Loslassen von Opferverhalten

  • Destruktives Denken unterbrechen

  • Das Denken dauerhaft zum kooperativen Partner machen

  • Kraft der Ahnen nutzen

  • Kontakt zum Höheren Selbst herstellen

2. Seminar "Ins Feld der Möglichkeiten eintreten"

  • Die Schwingungsebenen des Bewusstseins (nach D.R. Hawkins)

  • Meditationen zum Eintreten ins Feld der Fülle

  • Energie gewinnen durch Loslassen überholter Wünsche/Träume

  • Fokussieren auf die angestrebten Potenziale

  • Wandeln von Blockaden

  • Meditationen, die in den Raum der Potenziale führen

3. Seminar "Im Feld der Möglichkeiten leben"

  • Kartographie der Geistigen Welt (verschiedene Modelle)

  • Reise in die Seelenlandschaft

  • In Verbindung treten zu hilfreichen Begleitern der geistigen Welt

  • Übungen zur Stärkung des Vertrauens in die eigenen Schöpferkraft

  • Kreieren des eigenen Lebensfilms

  • Abgrenzungs- und Reinigungs-techniken für den Alltag

Intuitions- und Sensitivitätstraining

Jeder Mensch verfügt über intuitive und sensitive Fähigkeiten. Die einseitige Betonung des rationalen Verstandes hat sie jedoch bei den meisten Menschen soweit in den Hintergrund gedrängt, dass sie annehmen, bei ihnen sei diese Fähigkeit nicht vorhanden. Dies, obwohl wir regelmässig - zum Beispiel beim Einschlafen - unsere gewohnte (3D)Realität verlassen.

Die Wahrnehmung durch unsere verschiedenen Hell-Sinne können wir gezielt (re-)aktivieren. Mit Hilfe von verschiedenen Übungen und Techniken, können wir in unsere Seelenlandschaft reisen, uns auf die uns umgebenden Energiefelder einschwingen und von dort Informationen erhalten.

Wenn es uns gelingt, in einem Bewusstseinszustand erwartungsfreier Offenheit zu sein, haben wir Zugang zu den Informationen, die in den uns umgebenden Schwingungsfeldern stets vorhandenen sind. Diese sensitiven Wahrnehmungen vom "Geplapper des Denkens" unterscheiden zu können, ist reine Übungssache. Je mehr wir üben desto leicht geht es und desto grösser wird das Vertrauen und unsere Fähigkeit, unsere Senitivität im "ganz normalen Leben" geniessen und nutzen zu können.

Inhalt

  • Die Schwingungsebenen des Bewusstseins (nach D.R. Hawkins)

  • In einen Bewusstseinszustand gelangen, der aussersinnliche Wahrnehmungen ermöglicht

  • Sensitive Übungen anhand von Gegenständen, Fotos, usw.

  • Sensitive Übungen mit Karten, Farben und diversen anderen Mitteln

  • Reise in die Seelenlandschaft und Kontakt zu innerer Weisheit (Führer, Begleiter, Krafttier, etc.)

  • Kontakt und Kommunikation mit dem Höheren Selbst/Überbewusstsein herstellen 

  • Anwendungsmöglichkeiten für den Alltag, die das Vertrauen in die eigenen Wahrnehmungen stärken

Das Seminar ist sehr praxisorientiert. D.h. wir machen viele Übungen weil es Erfahrungen und Experimentieren braucht, um herauszufinden, welches deine bevorzugten Hellsinne sind. Und um zunehmend besser unterscheiden zu können, zwischen sensitiver Wahrnehmung und Einmischung des Denkens.

 

"Wir sind keine Menschen, die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern wir sind spirituelle Wesen, die erfahren, Mensch zu sein!"

(Pierre Teilhard de Chardin)

Seelenkino                                      

Tauche ein in Szenen, die deine Seele berühren. Jeder Seelenkino-Tag widmet sich  einem Thema des Mensch-Seins, welches im jeweiligen Spielfilm beleuchtet wird.  Gute Filme entführen uns in ihre Geschichten. Sie bewegen und berühren uns, weil sie von archetypischen Themen der menschlichen Existenz handeln. Von Themen, die wir alle kennen, mit denen wir Erfahrungen machen und denen wir auf unsere je eigene Art begegnen. Was uns in den Filmen besonders berührt, spiegelt Teile unseres eigenen Wesens und Weges. Die Auseinandersetzung damit auf intuitive und szenische (statt auf rein intellektuelle) Art ist eine wunderbar spielerische, tiefe und heil-machende Erfahrung.

Thema im November 2019: Das Dreigestirn der Liebe: Eros - Philia - Agape

Spielfilm: Un plus Une (Regie Claude Lelouch)

Inhalt

  • Im Vorfeld schauen die Teilnehmenden den Film.

  • Am Seminartag nähern wir uns den Szenen/Themen/Figuren, welche bei uns besonders anklingen.

  • Wir greifen die individuellen Resonanzen auf und erfahren in szenischer Form den Bezug zu unserem inneren und äusseren Leben.

  • Dabei begehen wir die faszinierende Landschaft unserer Seele, können Ungewohntes ausprobieren, Überholtes loslassen.

  • Verstehen geschieht umfassend, mit Leichtigkeit und Humor auf Körper-, Geist- und Seelenebene.

 

Essenzen                                                  

Unter der Überschrift "Essenzen" ist der Raum offen für alle Themen, die den Lebensweg der Teilnehmenden an dieser Stelle gerade kreuzen. Vielleicht steht eine Veränderung an oder will angenommen und verarbeitet werden? Was auch immer...

Jeder Aufstellungstag bietet schwerpunktmässig Themenbereiche an, die als Inspiration - nicht als starre Vorgabe - gedacht sind. Jede Gruppe hat immer ihren ganz eigenen Charakter aus dem sich erfahrungsgemäss stets ein thematischer, roter Faden ergibt, dem wir folgen.

Thema im November 2019  "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest Schmetterling" (Laotse)

 

Wir arbeiten mit Einzel-Aufstellungen und mit themenfokussierten, verdeckten Aufstellungen.

Die Tage eignen sich gut als Start für Interessierte ohne Aufstellungserfahrung. Ebenso sind sie geeignet für Aufstellungserfahrene, die Lust haben, sich um sich selbst und Themen, die beschäftigen, zu kümmern.